Ichi Taikan - Körperkunst

Warum Du JBO in Juteseilen Vermeiden Solltest

Risiken und Lösungen

Meme Use JBO free jute ropes

Meme: Use JBO free gute ropes!

Wenn es um Shibari oder Seilbondage geht, sollte die Sicherheit immer an erster Stelle stehen.
Ein wesentlicher Aspekt der Sicherheit ist die Wahl der Seile, die beim Fesseln verwendet werden.
Viele traditionelle Juteseile enthalten JBO (Jute Batching Oil) oder andere giftige Substanzen,
die ernsthafte Gesundheitsrisiken für sowohl die gefesselte Person als auch für den Rigger darstellen können.

Was ist JBO und warum ist es problematisch?

JBO wird oft im Herstellungsprozess verwendet, um Jutefasern zu erweichen und zu konservieren.
Allerdings kann es auch schädliche Chemikalien enthalten, die über die Haut aufgenommen werden.
Eine längere Exposition gegenüber diesen Toxinen kann zu Hautreizungen, allergischen Reaktionen und sogar langfristigen Gesundheitsproblemen führen.

Wenn Seile mit JBO während einer Shibari-Session mit Schweiß oder Körperflüssigkeiten in Kontakt kommen, kann die Aufnahme der Toxine in die Haut verstärkt werden, was das Risiko für gesundheitliche Beeinträchtigungen erhöht.

Mögliche Inhaltsstoffe von JBO

  • Mineralöl: Wird oft als Weichmacher verwendet.
  • Polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs): Entstehen als Nebenprodukte bei der Erdölverarbeitung und sind häufig in Mineralölen enthalten.
  • Schwefelverbindungen: Können als Verunreinigungen in Mineralölen vorkommen.
  • Lösungsmittel: Können in kleinen Mengen enthalten sein, um die Viskosität des Öls zu regulieren.
  • Additive und Stabilisatoren: Chemikalien, die hinzugefügt werden, um die Haltbarkeit des Öls zu erhöhen oder seine Eigenschaften zu verbessern.

Besonders problematische Inhaltsstoffe

  • Polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs):
    • Warum problematisch: PAKs sind krebserregend. Sie können durch Hautkontakt, Einatmen oder Verschlucken in den Körper gelangen und haben potenziell schwere gesundheitliche Auswirkungen.
    • Gesundheitsrisiken: Langfristige Exposition kann zu Hautkrebs, Lungenkrebs und anderen schweren gesundheitlichen Problemen führen.
  • Schwefelverbindungen:
    • Warum problematisch: Können reizend auf die Haut und die Atemwege wirken.
    • Gesundheitsrisiken: Kontakt kann zu Reizungen und allergischen Reaktionen führen; Einatmen kann Atemprobleme verursachen.
  • Lösungsmittel:
    • Warum problematisch: Viele Lösungsmittel sind flüchtig und können beim Einatmen gesundheitsschädlich sein. Einige können auch Hautreizungen verursachen.
    • Gesundheitsrisiken: Exposition kann zu Kopfschmerzen, Schwindel, Atembeschwerden und Hautproblemen führen.
  • Schwerölrückstände:
    • Warum problematisch: Enthalten oft eine hohe Konzentration an PAKs und anderen toxischen Verbindungen.
    • Gesundheitsrisiken: Kontakt kann zu schweren Hautreizungen führen und das Risiko für langfristige Gesundheitsprobleme erhöhen.

Risiko für beide Seiten: Gefesselte und Rigger

Nicht nur die gefesselte Person ist gefährdet; auch der Rigger ist potenziell den schädlichen Substanzen ausgesetzt, da er die Seile während des Bindens intensiv handhabt.

Die Lösung: JBO-freie Juteseile

Um diese Risiken zu minimieren, ist es entscheidend, JBO-freie Juteseile zu verwenden, die speziell für den Hautkontakt verkauft wurden. Diese Seile sollten frei von giftigen Chemikalien sein und somit sicherer für sowohl die gefesselte Person als auch den Rigger.

Ich nutze ausschließlich Seile von Händlern, die explizit angeben, dass ihre Seile JBO-frei sind und für die Verwendung mit Menschen geeignet sind. Dabei setze ich hauptsächlich auf Jute- und Hanfseile.

Tipps für den Kauf sicherer Seile

Beim Kauf von Seilen solltest du immer bei seriösen Anbietern kaufen, die Wert auf Sicherheit und Qualität legen.
Vermeide billige Seile aus dem Baumarkt oder von Onlineplattformen bei denen nicht klar ist was man bekommt, da diese unbekannte Zusätze oder Toxine enthalten könnten, die deine Sicherheit gefährden könnten.

Woran erkennt man JBO-behandelte Seile?

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hinweisen können, dass ein Seil möglicherweise mit JBO behandelt wurde:

  • Geruch: JBO-behandelte Seile haben oft einen beißenden oder unangenehmen Geruch. Wenn deine Seile stark riechen, insbesondere nach Chemikalien, könnten sie JBO enthalten.
  • Oberfläche: JBO-behandelte Seile können eine ölige oder klebrige Oberfläche haben. Fühlt sich das Seil fettig an, ist dies ein weiteres Warnsignal.
  • Farbe: Manchmal können JBO-behandelte Seile eine unnatürlich glänzende Oberfläche haben.

Hinweis: Oberfläche und Farbe sind keine zuverlässige Kriterien zur Erkennung von JBO-behandelten Seilen, da viele Seile auch mit anderen unbedenklichen Ölen, Fetten oder Wachs behandelt sein können, um ihnen eine andere Haptik zu verleihen.

Gesundheitsrisiken durch Auslüften und Geruch

Es kann gefährlich sein, JBO-behandelte Seile in einem geschlossenen Raum auslüften zu lassen, da die freigesetzten Chemikalien die Raumluft belasten und gesundheitsschädlich sein können. Seile, die stark riechen und mit JBO behandelt wurden, sollten daher vermieden werden, da die freigesetzten Dämpfe ebenfalls gesundheitsschädlich sein können. Dies gilt besonders für empfindliche Personen oder solche mit Atemwegserkrankungen.

Überprüfe deine aktuelle Seilsammlung

Nimm dir einen Moment Zeit, um deine aktuelle Seilsammlung zu überprüfen. Sind deine Seile frei von JBO und anderen schädlichen Substanzen? Wenn nicht, könnte es an der Zeit sein, in sicherere Alternativen zu investieren, um eine sicherere und angenehmere Shibari-Erfahrung für alle Beteiligten zu gewährleisten.

Fazit

Sicherheit sollte beim Shibari immer an erster Stelle stehen, und die Wahl der richtigen Seile ist ein entscheidender Schritt, um eine sichere und angenehme Erfahrung für alle zu gewährleisten.
Hast du dir darüber schon Gedanken gemacht?
Sind deine Seile geeignet?

Jute Seile
weiter zum Blog:
Übersicht:
weiter zum Blog: